950 Jahre Harderberg: Auftakt mit Chorfestival

Dank an die Aktiven

Georgsmarienhütte. Bis Sonntag wird in Georgsmarienhütte das Jubiläum 950 Jahre Harderberg gefeiert. Martin Bensmann bedankte sich am Freitagabend kurz vor dem offiziellen Start im Namen des Leitungsteams, zudem auch Carina Kriegeskotte und Franz Dreier gehören, bei allen, die tatkräftig bei der Vorbereitung des Festes mitgewirkt haben.

Beim inoffiziellen Aufwärmprogramm für die Aktiven vor dem Jubiläumsstart (von links): Bürgermeisterin Dagmar Bahlo, Martin Bensmann, Carina Kriegeskotte und Franz Dreier Foto: Michael Schwager

40 bis 50 Männer und Frauen aus dem Sport, der Kirche, den Chören, Verbänden und Verein hätten sich im Vorfeld engagiert. Das sei großartig. 

GMHüttes Bürgermeisterin Dagmar Bahlo eröffnete die Jubiläumsfeiern offiziell. Und es gibt einiges zu feiern: „Nicht nur die 950 Jahre der ersten urkundlichen Erwähnung des heutigen Stadtteils, sondern auch 70 Jahre Grundschule und 50 Jahre Kindergarten Harderberg. Beiden Institutionen bilden, nicht nur wegen ihrer räumlichen Nähe, einen wesentlichen Eckpfeiler des gesellschaftlichen Lebens in Harderberg und sind Ausdruck der Verbundenheit der Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Stadtteil“, so Bahlo, „gleichzeitig möchte ich den vielen Helferinnen und Helfern des Organisationsteams danken, die in vielen Stunden und mit großer Eigenleistung diese Jubiläumsfeier auf die Beine gestellt haben.“ 

Nach Festakt und dem Festival der Chöre am Freitag stehen auch am Samstag ein buntes Programm und am Sonntag der „Harderberger Siebenkampf“ auf dem Festplan.

Der gesamte Artikel ist auf der Online Präsenz der NOZ zu finden. Hier geht’s direkt zum Artikel…

Quelle: NOZ Online vom 06.09..2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.