Dreitägige Geburtstagssause in Georgsmarienhütte ausgiebig gefeiert

950 Jahre Harderberg

Georgsmarienhütte. Der Georgsmarienhütter Stadtteil Harderberg feiert sich an diesem Wochenende selbst. Anlässlich des 950-jährigen Bestehens von Harderberg, des 70-jährigen Bestehens der Grundschule und des 50-jährigen Jubiläums des Kindergartens wird am Samstag und Sonntag ausgelassen gefeiert.

Auf der kulinarischen Festmeile konnte am Festwochenende ausgiebig geschlemmt werden. Foto: Dominik Lapp

Georgsmarienhütte. Feste soll man feiern wie sie fallen. Das haben sich die Harderberger nicht zweimal sagen lassen, sondern feierten ein ganzes Wochenende aus gleich drei Gründen. Der Georgsmarienhütter Ortsteil feiert in diesem Jahr sein 950-jähriges Bestehen, die Grundschule ihr 70-jähriges und der Kindergarten sein 50-jähriges Bestehen.

Dies alles war Anlass genug, dass auch Georgsmarienhüttes Bürgermeisterin Dagmar Bahlo (SPD) am Freitagabend am offiziellen Empfang für geladene Gäste teilnahm und das Festwochenende feierlich eröffnete. „Es ist für mich eine große Ehre, hier oben auf der Bühne stehen zu dürfen“, sagte Bahlo zu den rund 400 Besuchern, die in die festlich geschmückte Sporthalle gekommen waren. „Grundschule, Kindergarten und Sportverein sind in Harderberg nicht nur zentriert an einer Stelle, sondern Eckpfeiler dieses Ortsteils, die Harderberg ausmachen.“ Außerdem lobte sie alle Helfer, die mit großem Engagement und Professionalität das Festwochenende vorbereitet hätten.

Eröffneten das Festwochenende: Martin Bensmann vom Planungsteam und Bürgermeisterin Dagmar Bahlo. Foto: Dominik Lapp
Einen glänzenden Auftritt legte der Jugendchor St. Maria Frieden hin. Foto: Dominik Lapp
Rund 400 Gäste kamen zur Eröffnung des Festwochenendes in die Sporthalle. Foto: Dominik Lapp

Der gesamte Artikel ist auf der Online Präsenz der NOZ zu finden. Hier geht’s direkt zum Artikel…

Quelle: NOZ Online vom 08.09..2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.